Berlin Umzug – Tipps für einen stressfreien Umzug

Die Planung – was muss alles bedacht werden?

Der Umzug nach Berlin ist kein Kinderspiel. Dennoch gibt es einige Tipps, die Ihnen helfen können, den Umzug so stressfrei wie möglich zu gestalten. Zunächst einmal sollten Sie sich gut überlegen, welche Wohnung Sie in Berlin beziehen möchten. Suchen Sie sich eine Wohnung in einer Gegend, die Ihnen zusagt und in der Sie sich wohlfühlen. Zudem sollten Sie auch bedenken, welche Möglichkeiten Sie in Berlin haben, um Ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Planung. Nehmen Sie sich genügend Zeit für die Planung Ihres Umzugs und bedenken Sie alle Aspekte. So müssen Sie zum Beispiel auch bedenken, ob Sie Ihre Möbel selbst ab- und aufbauen oder ob Sie diese von professionellen Umzugsfirmen erledigen lassen möchten. Auch die Wohnungseinrichtung sollte gut geplant sein, damit am Ende alles so ist, wie Sie es sich vorstellen.

Last but not least ist es auch ratsam, sich rechtzeitig um den Transport Ihrer Habseligkeiten nach Berlin zu kümmern. Denn je früher Sie sich um dieses Thema kümmern, desto besser können Sie den gesamten Ablauf planen und somit auch Stress vermeiden.

Die richtige Umzugsfirma finden

Wenn Sie nach einer Umzugsfirma in Berlin suchen, sollten Sie sich zunächst überlegen, ob Sie eine lokale oder eine nationale Firma beauftragen möchten. Lokale Unternehmen haben den Vorteil, dass sie die Stadt und die Umgebung besser kennen und daher besser auf Ihre Bedürfnisse eingehen können. Nationale Unternehmen hingegen haben den Vorteil, dass sie über mehr Ressourcen verfügen und daher in der Regel preiswerter sind.

Um die richtige Entscheidung zu treffen, sollten Sie sich zunächst informieren, welche Firmen es in Berlin gibt und welche Erfahrungen andere Kunden mit ihnen gemacht haben.

Eine gute Möglichkeit hierfür ist es, Bewertungsportale wie Google oder Yelp zu nutzen. Auch die Website der Berliner Verbraucherzentrale bietet einen Überblick über die Umzugsunternehmen Berlin.

Nachdem Sie sich einen Überblick verschafft haben, sollten Sie Kontakt mit den jeweiligen Unternehmen aufnehmen und ein unverbindliches Angebot anfordern. Achten Sie hierbei darauf, dass alle relevanten Kosten inklusive An- und Abfahrt, Pack- und Entpackservice sowie mögliche Zusatzleistungen wie die Montage von Möbeln enthalten sind.

Zu guter Letzt sollten Sie sich immer die Zeit nehmen, um die AGBs der jeweiligen Firma genau durchzulesen. Achten Sie insbesondere auf Klauseln zur Haftung bei Beschädigung oder Verlust von Gegenständen sowie auf Stornierungsbedingungen.

Der Umzug selbst – Tipps, damit es stressfrei abläuft

Wenn der große Tag des Umzugs endlich gekommen ist, sollten Sie einige wichtige Dinge beachten, damit alles reibungslos abläuft. Hier sind ein paar Tipps

  • Nehmen Sie sich Zeit für die Packung. Verpacken Sie nicht alles in einer Nacht und überstürzen Sie es nicht. Nehmen Sie sich lieber ein paar Tage Zeit und packen Sie systematisch und ordentlich.
  • Markieren Sie alle Kisten und Möbelstücke mit den jeweiligen Zimmern, damit am Umzugstag alles an seinen Platz kommt.
  • Fordern Sie Hilfe von Freunden oder Familie an. Je mehr helfende Hände vorhanden sind, desto schneller und entspannter wird der Umzug selbst ablaufen.
  • Mieten Sie professionelle Umzugshelfer, wenn Sie sich die Arbeit sparen möchten. Dies ist zwar etwas teurer, aber dafür müssen Sie sich um nichts kümmern und können den Umzug stressfrei genießen.
  • Nehmen Sie sich Zeit für die Einrichtung Ihrer neuen Wohnung. Es ist keine Schande, wenn das ein oder andere Möbelstück noch nicht an seinem Platz steht – lassen Sie sich Zeit und richten Sie alles so ein, wie es Ihnen gefällt.

Die Einrichtung der neuen Wohnung – mit diesen Tipps gelingt es garantiert

1. Schritt: Klarheit schaffen

Bevor Sie mit dem Einrichten Ihrer neuen Wohnung beginnen, sollten Sie sich zunächst einmal Gedanken darüber machen, welchen Stil Sie bevorzugen. Dabei ist es vollkommen egal, ob Sie sich für einen modernen oder klassischen Stil entscheiden – wichtig ist nur, dass Sie sich für eine bestimmte Richtung entscheiden. So können Sie sich gezielt auf die Suche nach Möbeln und Accessoires machen, die zu Ihrem gewünschten Stil passen.

2. Schritt: Die Wände

Egal welchen Stil Sie bevorzugen, die Wände sollten in Ihrer neuen Wohnung immer neutral gestaltet sein. Das bedeutet, dass Sie entweder auf Tapeten oder Farben zurückgreifen sollten, die nicht zu auffällig sind. Auch Bilder und andere Dekorationsobjekte sollten Sie erst einmal zurückhaltend wählen, damit Sie später noch die Möglichkeit haben, die Gestaltung der Wände nach Ihren Wünschen anzupassen.

3. Schritt: Die Möbel

Bevor Sie sich auf die Suche nach den perfekten Möbeln machen, sollten Sie sich erst einmal überlegen, welche Möbelstücke Sie in Ihrer neuen Wohnung unbedingt brauchen. Dazu gehören in der Regel ein Bett, ein Schrank, ein Tisch sowie Stühle oder Sitzmöbel für das Wohnzimmer. Natürlich können Sie auch noch weitere Möbelstücke hinzufügen, aber bedenken Sie immer: Je mehr Möbelstücke Sie haben, desto weniger Platz bleibt in Ihrer Wohnung. Daher sollten Sie sich bei der Auswahl der Möbelstücke gut überlegen und nur diejenigen auswählen, die Sie wirklich brauchen.

4. Schritt: Accessoires und Dekoration

Nachdem Sie die Möbel in Ihrer neuen Wohnung aufgestellt haben, können Sie sich an die Gestaltung der Räume mit Accessoires und Dekorationsobjekten widmen. Hierbei sollten Sie jedoch immer bedenken: Weniger ist mehr! Zwar kann es verlockend sein, jeden freien Fleck in den Räumen mit Dekorationsobjekten zu füllen, aber oft wirkt dieses Vorgehen überladen und unruhig. Besser ist es daher, sich bei der Auswahl der Dekorationsobjekte zurückzuhalten und nur jene auszuwählen, die wirklich gut in das Gesamtkonzept der Einrichtung passen.

Fazit – warum sich ein Umzug nach Berlin lohnt

Es gibt viele Gründe, warum sich ein Umzug nach Berlin lohnt. Die Hauptstadt Deutschlands ist eine der spannendsten Städte Europas – mit unendlich vielen Möglichkeiten, sich zu verwirklichen. Ob man sich für eine Karriere in der Politik, Wirtschaft oder Kunst entscheidet – in Berlin ist alles möglich. Auch die Freizeitgestaltung kann in der Hauptstadt auf vielseitige Weise gestaltet werden. Von den zahlreichen Sehenswürdigkeiten über die unzähligen Museen und Galerien bis hin zu den zahlreichen Parks und Grünflächen – in Berlin ist für jeden etwas dabei.

Wer sich für einen Umzug nach Berlin entscheidet, kann also auf viele spannende Abenteuer und Erlebnisse hoffen. Mit den richtigen Tipps und Tricks lässt sich der Umzug nach Berlin aber auch stressfrei gestalten. Wer sich also für einen Umzug in die Hauptstadt entscheidet, sollte sich gut informieren und gut vorbereiten. Dann steht einem stressfreien und erfolgreichen Umzug nach Berlin nichts mehr im Weg!